News

Aktualisierte Sanktionsmeldung


Mit Beschluss vom 6. April 2021 hat das zuständige UNO-Sanktionskomitee die Liste der in diesem Kontext sanktionierten Personen, Unternehmen und Organisationen geändert. Die Änderung ist in der Schweiz direkt anwendbar. Das SECO hat daher die für die Schweiz massgebliche Sanktionsdatenbank SESAM (SECO Sanctions Administration) angepasst und die Anpassung auf seiner Internetseite publiziert.

 

Die Finanzintermediäre werden aufgefordert, die entsprechenden Vermögenswerte sofort zu blockieren und dem SECO solche Geschäftsbeziehungen gemäss den Vorschriften der Verordnung zu melden. Die Meldung an das SECO entbindet einen Finanzintermediär nicht davon, bei erfüllten Voraussetzungen unverzüglich bei der Meldestelle für Geldwäscherei Meldung gemäss Artwork. 9 des Geldwäschereigesetzes zu erstatten.


Join Our Telegram Channel

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Back to top button

Adblock Detected

Please consider supporting us by disabling your ad blocker